27.11.2015

Havarie Purple Beach: Übertriebene Bergungsaktion

Teure Bergungsaktion des Frachters Purple Beach: Die Bergung und Gefahrabwehr wird mit rund 5,35 Millionen Euro zu Buche schlagen. Diese Zahl nennt die Bundesregierung auf Anfrage, dabei handelt es sich um eine Garantieerklärung. Die Gesamtkosten könnten noch nicht beziffert werden. Eine Rauchentwicklung an einem Massengutfrachter in der Nordsee hat im Sommer zu einem vermutlich überdimensionierten Einsatz geführt.

Kleine Anfrage "Havarie des Frachters Purple Beach in der Nordsee" (Nachfrage) BT-Drs. 18/6759

Mehr»

12.11.2015

Rede Seearbeitsgesetz

Rede zu Protokoll

Mit einer aktuellen Gesetzesänderung wird verhindert, dass Seeleute durch ihre Arbeitgeber im Stich gelassen werden können. Solche Fälle gab es immer wieder, wie der Fall von drei Frachtschiffen 2013 vor Wangerooge zeigt, deren Eigner pleite ging und die Seeleute sich selbst überlies.

Mehr»

06.11.2015

Brunsbüttel bereit für LNG

LNG (verflüssigtes Erdgas) als saubererer Treibstoff für die Schifffahrt ist ein wichtiges und zukunftsfähiges Projekt. Umso mehr freue ich mich, dass eine aktuelle Studie dem Hafen Brunsbüttel in Schleswig-Holstein gute Voraussetzungen für ein Importterminal bestätigt. Dies hätte auch positive Effekte auf die Energieversorgung Deutschlands.

Die Studie kann auf Nachfrage in meinem Büro angefordert werden unter valerie.wilms@bundestag.de

Mehr»

27.10.2015

Hintergrund: Planung von Fernstraßen

Der neue Bundesverkehrswegeplan 2015 befindet sich in Bearbeitung. Ende dieses Jahres sollen bewertete Projekte durch das Verkehrsministerium veröffentlicht werden. In diesem Zusammenhang einige Informationen zum gesamten Prozess von der Entscheidung über die Planung bis zum Bau der Verkehrswege.

Mehr»

20.10.2015

Stellungnahme zum Nationalen Hafenkonzept 2015

Zur heutigen Vorstellung der Eckpunkte des überarbeiteten Nationalen Hafenkonzepts 2015 für die See- und Binnenhäfen sagt Valerie Wilms:

Was Herr Dobrindt heute vorgelegt hat, ist der kleinste gemeinsame Nenner. Ein Hafenkonzept muss eigentlich Wege zur Kooperation der Hafenstandorte aufzeigen. Das fehlt völlig. Mit dem voraussichtlichen Wegfall des Vordringlichen Bedarfs Plus wird auch eine besondere Priorisierung der Seehafen-Anbindungen im neuen Bundesverkehrswegeplan immer schwieriger.

Mehr»

17.10.2015

Viel Geld für nichts

Gastkommentar im Weser-Kurier vom 17.10.2015

In die Förderung der deutschen Seeschifffahrt wird seit Jahren viel Geld gesteckt, aber der Effekt ist kaum messbar. Die Schifffahrtskrise hält weiter an und die Ausbildung von Kapitäns-Nachwuchs bleibt auf der Strecke. Wir müssen daher in der Schifffahrtsförderung dringend neue Wege gehen.

Artikel Weser-Kurier

Mehr»

16.10.2015

Gießkannenförderung streichen

Kommentar in der Deutschen Verkehrszeitung vom 16.10.2015

Den marititmen Standort Deutschland müssen wir langfristig erhalten und attraktiv gestalten. Dafür müssen wir die Gießkannenförderung streichen und einigen anderen Ballast über Bord werfen. Dafür empfehle ich Lohsteuerfreiheit für Seeleute bei internationalem Tarif. Für diese Änderungen muss die Maritime Konferenz in Bremerhaven genutzt werden.

Mehr»

15.10.2015

Rede Maritime Wirtschaft

Anlässlich der Neunten Nationalen Maritimen Konferenz in Bremerhaven stand heute die maritime Wirtschaft in Deutschland in einer Plenardebatte im Mittelpunkt. Ich fordere eine echte Maritime Koordination maritimer Themen beim Verkehrsministerium statt im Wirtschaftsministerium, außerdem müssen wir neue Wege bei der Schifffahrtsförderung einschlagen.


Antrag "Amt des Maritimen Koordinators aufwerten" (BT-Drs. 18/6347)

Gastkommentar Deutsche Verkehrszeitung (DVZ) vom 16.10.2015

Artikel bei verkehrsbrief.net

Mehr»

17.08.2015

Maritimer Koordinator ist abgetaucht

Der Maritime Koordinator hat keine Gesamtstrategie und sitzt wichtige Probleme der Seeschifffahrt weiter aus. Vor der Maritimen Konferenz in Bremerhaven legt die Bundesregierung auch einen dürftigen Bericht vor. Valerie Wilms reißt der Geduldsfaden. „Ich vermisse jegliches strategisches Denken“. Probleme, um die sich der Maritime Koordinator kümmern muss, sind die Schifffahrtsförderung, die Ausbildung von maritimem Nachwuchs und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Flagge.

Artikel in der Tageszeitung vom 16.08.15

Artikel im Verkehrsbrief vom 14.08.15

Artikel in den Lübecker Nachrichten vom 12.08.15

Kleine Anfrage "Maritime Koordination der Bundesregierung" (BT-Drs. 18/5717)

Mehr»

07.08.2015

Lotspflicht für Kadetrinne

Ich fordere eine Lotspflicht für die nautisch schwierig befahrbare Kadetrinne. Es ist unverantwortlich, dass die Bundesregierung hier keine Gespräche mit Dänemark und anderen Ostsee-Anrainern aufnimmt - obwohl der Tankerverkehr in den letzten Jahren im Gebiet der Ostsee zugenommen hat und damit die Gefahr eines Unglücks stetig steigt.

Artikel in Zeitungen des SHZ Verlags vom 07. August 2105

Artikel in der Taz vom 04. August 2015

Artikel im Täglichen Hafenbericht THB vom 22. Juli 2015

Kleine Anfrage Lotspflicht und Lotsbefreiung (BT-Drs. 18/5477)

Mehr»

URL:https://valerie-wilms.de/themen/maritimes/maritime-wirtschaft/browse/2/